© 2019 Anja Schumann, Delmenhorst

Therapeutische Haltung  

Ich arbeite vor allem gegenwarts- und problemlösungsorientiert, d.h. im Vordergrund stehen die derzeitigen Probleme und ihre Lösung . Großen Wert lege ich auf ein transparentes Vorgehen. Sie  bestimmen das Tempo und werden aktiv in die Festlegung der Ziele sowie  in die Therapieplanung mit einbezogen 

Mein Ziel ist ein ganzheitliches Verständnis der Problematik, das die Individualität des Einzelnen berücksichtigt. Daher werden wir, sofern dies sinnvoll erscheint, auch versuchen Ursprünge und Zusammenhänge der aktuellen Schwierigkeiten in Ihrer Biografie zu verstehen.

Es ist mir wichtig, die therapeutische Beziehung so individuell zu gestalten, dass Ihre ganz persönlichen Wünsche, Bedürfnisse und Sorgen Berücksichtigung finden und Sie gleichzeitig einen Raum vorfinden, in dem Sie sich den gegenwärtigen Problemen stellen können.

Meine therapeutische Haltung basiert auf der Überzeugung, dass jeder Mensch Ressourcen besitzt, seine Lebenssituation zu verändern und seine Probleme zu lösen, wenn er sie verstanden hat.

 

Therapie ist Selbstheilung, Persönlichkeitsentwicklung und oft Umgestaltung, ohne dabei allein gelassen zu sein.

 

Therapeutische Ausrichtung

 

Die Grundlage meiner Arbeitsweise ist in der Gesprächspsychotherapie (Carl Rogers) begründet, die der humanistischen Psychologie entstammt.

 

Darauf aufbauend integriere ich abhängig von Ihrem Anliegen Methoden aus der systemischen Therapie (Genogramm, Familienbrett, Aufstellungen, Arbeit mit dem inneren Team etc.)

und Strategien aus der Verhaltenstherapie und der

Analytischen Psychologie nach C.G. Jung.

Ich arbeite schulenübergreifend und wähle Interventionen in Abhängigkeit von Ihrem Anliegen.